3 HÄUSER, 42 WOHNUNGEN

Vom Gemeindezentrum zum Wohnraum.

Auf dem über 3.000 m² großen Grundstück des ehemaligen Gemeindezentrums in der Florianstraße (Metzingen) entstehen 42 Wohnungen und ein Ortsteiltreff. Die drei Gebäude werden durch eine gemeinsame Tiefgarage im Untergeschoss verbunden.

 

Bei dem Projekt kommen die sozialen Aspekte nicht zu kurz: Ein Teil der 2- bis 4-Zimmer-Wohnungen ist öffentlich gefördert, zudem wird es sechs behindertengerechte Appartements geben, deren Mieter von der Bruderhaus Diakonie betreut werden.

 

Hintergrund zum Projekt:

Nachdem die evangelische Kirche in Metzingen das Gemeindezentrum in Neugreuth an die Pfarreistiftung der Landeskirche in Württemberg verkaufte, bleibt das Grundstück in Kirchenbesitz. Die GWG Reutlingen bebaut es auf Erbpachtbasis, unterstützt die Landeskirche sowie die Stadt Metzingen und erweitert zeitgleich ihren Bestand in der Nachbarstadt.

 

Geplanter Baubeginn ist Anfang 2022, geplante Fertigstellung Mitte 2024.

 

Auf dem Bild (von links): Ralf Güthert (GWG-Geschäftsführer), Armin Voss (Vorstand Pfarrgutsverwaltung), Andreas Bahnmüller (Vorsitzender des Gesamtkirchengemeinderats) und Pfarrer Albrecht Schäfer.